Profil
 Mitarbeiter Mitgliedschaften Veröffentlichungen

    

Raumbeständigkeit

Versuchsstand zur Bestimmung der Raumbeständigkeit von HMV-Aschen  (Juli 2010)

Die GB GmbH hat einen Versuchsstand zur Bestimmung der Raumbeständigkeit von Hausmüll-Verbrennungsaschen (HMVA) in Betrieb genommen. Die nach dem Merkblatt M HMVA der FGSV konzipierte Anlage erlaubt eine Prüfung von bis zu acht Proben.

Zweck und Anwendungsbereich:
Die bei HMVA aufgrund mineralchemischer Prozesse möglichen Mineralum- und -neubildung können zu Volumenzunahmen führen, die je nach Anwendungsbereich im Erd- und Straßenbau vorab im Rahmen einer Eignungsprüfung beurteilt werden müssen.

Kurzbeschreibung des Verfahrens:
Eine mit modifizierter Protorarbeit verdichtete Probe der MV-Asche wird in den Versuchsstand mit einer Wassertemperatur von 50° C und einer Luftfeuchtigkeit von ~ 95% über 30 Tage eingelagert. Die bei diesen Lagerungsbedingungen eintretenden Volumenänderung wird mittels Messuhr an 6 Stellen der Probenoberfläche als Hebung der Probe abgelesen und diese auf die Ausgangsprobenhöhe (125 mm) bezogen. Die Datenauswertung erfolgt über eine nichtlineare Regressionsanalyse.


Versuchsstand zur Bestimmung der Raumbeständigkeit von HMV-Aschen

Versuchsstand für 8 Probekörper

Beispiel einer graphischen Messwertdarstellung des Quellhebungsversuches